Mittwoch, 31. Oktober 2012

Fresskorb reloaded

Der "Fresskorb" mit sauren Gürkchen, Leberwurst, einer feinen Keksauswahl und einer Flasche Sekt hat seine Zeit gehabt.
Aber seine Berechtigung hat er immernoch. Essen macht gücklich. Und was gibt es Schöneres, als jemandem mit Selbstgemachtem eine Freude zu bereiten - zumal, wenn es zweimal Grund zur Freude gibt: Einmal beim Herstellen und einmal beim Bekommen leckerer Dinge. Spätestens seit Clara, Jeanny und Rike die Post aus meiner Küche ins Leben gerufen haben, hat das Verschenken leckerer und schön verpackter Köstlichkeiten weit um sich gegriffen. Habt ihr euch schon zur vierten Runde angemeldet? Am ersten Tag sind direkt 500 Anmeldungen bei den dreien eingegangen. Ich werde diesmal zum ersten Mal dabei sein und bin gespannt auf meinen Partner bei der Weihnachtsschickerei.
Aber schon letzte Woche ging ein gut gefülltes Päckchen auf den Weg. Ich wollte einer lieben Freundin Danke sagen und so wanderten neben Büchern auch selbstgebackene Kekse, ein Nussbrot, Quittenmarmelade und ein Kuchen mit ins Paket auf den Weg gen Norden. In den nächsten Tagen könnt ihr hier im Holunderweg die Rezepte finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...