Donnerstag, 7. März 2013

Hallo Frühling: Nudeln im Glas mit Feldsalatpesto

"Mehr Licht!" waren angeblich Goethes letzte Worte. Meine letzten Worte an diesen langen, dusteren Winter lauten auch: "Mehr Licht!" Und ebendas ist meine Hoffnung an den herannahenden Frühling: Mehr Licht, also Sonne, im wörtlichen Sinne, und mehr Licht für die bisher nebelige Zukunft.
Um zumindest dem Frühlingsgefühl etwas auf die Sprünge zu helfen, habe ich für euch einen feinen Nudelsalat mit getrockneten Tomaten und Feldsalatpesto. Pasta ist in dieser Woche das Thema der Mittwochsbox. Was es mit dieser Aktion für gesunde und abwechslungsreiche Pausensnacks auf sich hat, erfahrt ihr hier.
Nudelsalat, Feldsalatpesto. Rezept, im Glas, Blog, Mittagspause

Für eine Portion Nudelsalat benötigt ihr folgende Zutaten:
100g Nudeln (trocken, also ungekocht)
50g Feldsalat
3 EL Olivenöl
2 EL geriebenen Parmesan
1 EL Sonnenblumenkerne
3 getrocknete Tomaten in Öl
Salz und Pfeffer

Die Nudeln in reichlich Salzwasser kochen. Währenddessen den Feldsalat verlesen, waschen und in einen Multizerkleinerer oder eine Schüssel geben. Hinzukommen das Olivenöl, der Parmesan, Salz und Pfeffer. Dieses Gemisch zerkleinern oder pürieren, bis eine sämige Masse entsteht. Wenn ihr nun das Pesto abschmeckt, wird es euch wahrscheinlich sehr herb vorkommen, das verliert sich aber, sobald das Pesto mit den Nudeln vermischt ist. 
Die Sonnenblumenkerne rösten und die getrockneten Tomaten kleinschneiden. Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit dem Pesto, den Tomaten und Sonnenblumenkernen mischen. 
Nudelsalat, Feldsalatpesto, vegetarisch, getrocknete Tomaten, Rezept, im Glas, Blog, Holunderweg18

Sehr lecker stelle ich mir auch ein paar Erbsen in diesem Salat vor - um ehrlich zu sein: Die habe ich in der Kühltruhe vergessen.

Ich hoffe ihr konntet die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres genießen.

Ich wünsche euch Schönes
Natalie

Kommentare:

  1. Liebe Natalie,

    der Salat sieht super aus. Dein Blog auch. Ich werde mich mal durchklicken :)

    viele Grüße

    Berit

    AntwortenLöschen
  2. "Mehr Licht"... Ja, das wünsche ich mir nun auch und genieße jeden einzelnen Sonnenstrahl, den ich einfangen kann =)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Natalie,
    das sieht voll lecker aus, könnte ich jetzt auch schon auffuttern.
    Danke fürs teilnehmen.
    Liebe Grüße
    Mone

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Natalie,

    ich bin gerade auf deinen Blog gestossen...Tolle Bilder, Rezepte und überhaupt! Kommt direkt auf meine Blogroll! :)

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  5. Unbedingt nachholen, es ist einen Ausflug wert, meine Liebe <3

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Natalie,
    Das sieht so köstlich aus! :) Da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen und ich habe riesigen Appetit. Danke für das tolle Rezept. Ich glaube, damit werde ich mich gleich belohnen.
    Echt toll.

    Liebst, Rosalie <3
    Liebelei und Bastelei

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das fehlende Licht geht mir auch auf den Zeiger. Den Salat mag ich fuerchterlich gerne leiden. Seltsamerweise futtere ich Pesto eher im Sommer. Dabei gibbet kein Gesetz, das es verbietet, so einen lecker klingenden Salat auch im dunklen Winter zu futtern.

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...