Sonntag, 8. Dezember 2013

Lebkuchenbrownies [ Holunderweg zu Gast ]

Jetzt in der Vorweihnachtszeit müssen es nicht immer Plätzchen sein. Kuchen geht auch. Zum Beispiel superschokoladige, saftige Lebkuchenbrownies. Die  mit einer Kugel Vanilleeis perfekt für den Adventskaffee oder als Weihnachtsdessert sind. Als vorweihnachtliches Mitbringsel für die Kolleginnen. Oder auch mein Lieblingsgrund für Kuchen: Einfach mal so.

Weihnachtskuchen
Mit dem Rezept für die Lebkuchenbrownies bin ich zu Gast bei Mella in der Tassenkuchenbäckerei. Dort findet den ganzen Dezember über die Dezember-Sause mit 22 wundervollen Bloggerinnen, die (fast) jeden Tag ein tolles Rezept nach dem nächsten zeigen. Schaut unbedingt vorbei.

Hier geht es zum Rezept meiner Lebkuchenbrownies.

Weihnachtskuchen
 Ich wünsche euch Schönes

Natalie


Kommentare:

  1. Hallo Natalie!
    Die sehen aber schön saftig aus und mit Sternen... Dann kann's ja nur gut sein ;)! Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche! Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Die Kolleginnen haben sich SEHR darüber gefreut! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ist dieser Kuchen wirklich ohne Mehl?
    Ich habe ihn nachgebacken und obwohl ich eine Naschkatze bin, war er viel zu süß. Mit Mehl dürfte es vielleicht genau passen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ja genau, der Kuchen ist wirklich ohne Mehl, dafür kommen die gemahlenen Nüsse hinein. Ich mag es auch nicht zu süß, persönlich habe ich den Kuchen als genau richtig süß empfunden. Klar sind diese Brownies richtige Schokobomben und nach einem kleinen Stückchen ist der süße Zahn erstmal befriedigt :)
      Liebe Grüße

      Löschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...