Montag, 28. April 2014

Schnelle Pasta mit Bärlauchpesto und gebratenem grünen Spargel

An Himmelfahrt wandert man in meiner Heimat Südniedersachsen. Entweder hat man einen Bollerwagen mit installiertem Grill und Getränken dabei oder man wandert an einen Ort, wo es Gegrilltes gibt. Zu einer Jugend auf dem Dorf aber gern ein anderes Mal mehr. Einmal wanderten wir im Harz. Wir liefen durch den Wald, der so richtig tief und grün war. Der Wanderweg wand sich den Berg hinauf, gesäumt von leichten Hängen. Es brachen sogar zwei Hirschkühe durch das Gebüsch und rannten an uns vorbei. Überall im Wald waren große Flächen, die voller grüner Blätter waren - und es roch unfassbar nach Knoblauch. Das war Bärlauch und meine erste Begegnung mit diesem Kraut. Jetzt, acht bis zehn Jahre später, ziehe ich nicht mehr an Himmelfahrt durch Felder und Wiesen, aber Bärlauch ist für zwei bis drei Wochen im Frühjahr mein Hauptnahrungsmittel. So wie jetzt im Moment.

Mit Bärlauchpesto im Kühlschrank hat man immer eine leckere Grundlage für ein schnelles Mittag- oder Abendessen: zu Kartoffeln, Ofengemüse, Nudeln oder aufs Brot. Mein Lieblingsessen ist im Moment Pasta mit Bärlauchpesto und gebratenem grünen Spargel - das schmeckt nicht nur lecker, sondern geht ratzfatz und ist ein ideales Feierabendrezept.




Für zwei Portionen

200-250g Spaghetti oder andere Nudeln nach Belieben
10 Stangen grüner Spargel
einige Cherrytomaten
etwas Raps- oder anderes Öl zum Braten

Bärlauchpesto nach diesem Grundrezept (für die vegane Variante lässt du Parmesan bzw. Pecorino einfach weg; ggf. kannst du 1TL Hefeflocken hinzufügen, falls du magst).

Holunderweg 18 Spaghetti mit Bärlauchpesto und gebratenem grünen Spargel
 Die Zutaten für das Bärlauchpesto mit einem Multizerkleinerer oder Pürierstab zu einem sämigen Pesto verarbeiten. Wasser aufsetzen. Die Spargelenden abschneiden und das untere Drittel der Spargelstangen schälen. Cherrytomaten halbieren. Etwas Öl in einer Grillpfanne erhitzen (eine normale Pfanne geht natürlich auch) und den Spargel mit den Tomaten darin braten, beides darf gerne etwas Farbe bekommen.
Die Nudeln ins gesalzene Wasser geben und kochen. Das Gemüse etwas salzen. Nudeln abgießen, aber nicht ganz trocken schütteln. Mit dem Bärlauchpesto vermengen und mit dem grünen Spargel und den Tomaten servieren.

Was mich noch viel viel mehr beglückt als Bärlauchpesto sind all die lieben und interessanten Kommentare anlässlich meiner Blogger schenken Lesefreude-Buchverlosung. Es hat mich umgehauen, wie viel Mühe ihr euch mit den Kommentaren gegeben habt und es macht mich traurig, dass ich nur ein Buch verlosen kann. Das hat die liebe Katharina von Stich und Faden gewonnen!

Ich wünsche euch Schönes
Natalie



Kommentare:

  1. Und ich freu mich so!!! Hab vielen Dank!!!
    LG
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Außgerechnet heute, wo mein Abendessen mehr als spärlich ausgefallen ist, postet ihr alle so tolle Gerichte... Deine Bilder sind super toll und die Pasta sieht richtig, richig fein und lecker aus!
    Liebe Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe es ja, wenn sich Essen schnell und einfach zubereiten lässt. Also, ich stehe auch gerne mal stundenlang in der Küche und schnippel und würze und braue ein Süppchen, aber manchmal ist schnell, einfach und lecker alles, was man braucht :) vielen Dank, für die schöne Anregung :) liebste Grüße, Kiki

    AntwortenLöschen
  4. ui! Das werde ich mal nachmachen *sabber* ;)

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...