Sonntag, 12. April 2015

Nussschnecken. Gegen spontanen Kuchenhunger.

Ich sage euch jetzt, was ihr unbedingt immer in eurem Küchenschrank vorrätig haben solltet, ihr schaut nach, ob das alles vorhanden ist - aber zackizacki: Mehl, Butter/Alsan/Margarine, Salz, Zucker, Milch oder Pflanzenmilch und Hefe.
Aus diesen Zutaten lassen sich schnelle, zieht man die Gehzeit ab, und köstlichste Gebäcke fabrizieren: Hefezopf, Zimtschnecken, Nussschnecken, Zuckerkuchen und Streuselkuchen fallen mir spontan ein. In der Fernsehwerbung oder vorsintflutlichen Frauenzeitschriften würde jetzt etwas gesagt werden wie "Stellen Sie sich vor, es steht spontaner Besuch vor der Tür, dem Sie schnell etwas zaubern müssen!" Bekommt ihr spontanen Besuch?! Also ich nie. Was ich aber nur zu gut kenne ist
überraschender Kuchenhunger. Sonntagnachmittags (immer) oder wenn ich keine Lust zum Einkaufen habe (immer). Also ist guter Rat teuer - natürlich nicht, ich geb ihn euch so: Hefeteig!
Nussschnecken vegan Hefeteig Rezept Holunderweg18 Foodblog

Kommen dann noch Zimt und Haselnüsse dazu, hat man feinste Nussschnecken:

Zutaten für 15 kleine Nussschnecken (das Rezept lässt sich super vervielfachen, je nachdem, wie groß eure Nussschneckengelüste sind)
Für den Teig:
225g Mehl
40g Zucker
40g Butter
125ml Milch
1 Prise Salz
½ Würfel Hefe

Die Füllung:
60g Haselnusskerne
40g gemahlene Haselnüsse
30g Zucker
40g Butter
1 TL Zimt

Die Milch lauwarm erwärmen, die Butter könnt ihr darin etwas anschmelzen lassen, falls sie frisch aus dem Kühlschrank kommt. Vermengt die trockenen Teigzutaten miteinander, bröckelt die Hefe hinein und gebt die Milch und die Butter hinzu. Knetet daraus einen geschmeidigen Hefeteig, den ihr abgedeckt mindestens eine Stunde gehen lasst.
Den Backofen auf 225 Grad vorheizen.
Die Haselnusskerne in einen Multizerkleinerer geben und etwas zerhacken, sodass noch grobe Nussstückchen vorhanden sind. Alternativ gebt ihr die Nüsse in einen Zipbeutel oder verschließbaren Gefrierbeuten und drückt sie mit einem Nudelholz klein. 40g Butter für die Füllung in einem Topf etwas erwärmen, sodass sie schmilzt. Die geschmolzene Butter mit den gehackten und gemahlenen Haselnüssen, Zimt und Zucker vermengen.
Rollt nun den Hefeteig etwa auf eine Größe von 30x45cm aus und verstreicht die Füllung gleichmäßig darauf. Rollt den Teig dann vom langen Ende her nicht zu locker auf. Die Schlussstelle des teiges nach unten drehen und die Teigwurst nun in zwei fingerbreite Schnecken schneiden. Diese könnt ihr auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech backen oder gebt sie in eine gebutterte Tarte- oder Backform.

Nussschnecken Rezept vegan Holunderweg18
Die Nussschnecken müssen nun 8-10 Minuten backen, bis sie schön gebräunt sind. Wer mag kann anschließend einen festen Zuckerguss aus Puderzucker und etwas Wasser anrühren und die abgekühlten  Nussschnecken damit verzieren.

Hoffentlich habt ihr jetzt bei "spontanem Kuchenhunger" nicht verständnislos mit den Schultern gezuckt, sondern wild und wissend genickt.

Ich wünsche euch Schönes

Natalie

Kommentare:

  1. Jetzt habe ich aber auch spontanen Kuchen - Hunger ;-) Da muss ich wohl für's erste mit deinen Bildern vorlieb nehmen, das nenne ich mal reuelosen Genuss ;-)
    Liebe Grüße!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Na die sehen ja zu gut aus! Genau das richtige, wenn mal der kleine Kuchenhunger zu besuch kommt ;)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wunderbar! Hefegebäck mit Nuss. :) Da bin ich immer dabei.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Natalie - deine Schnecken sehen zum Anbeißen aus. So lecker! Ich würd glatt ein Stück nehmen... Oder gerne auch zwei :) Hefeteig ist und bleibt einfach mein Lieblingsteig.
    Sonnige Grüße,
    Manu

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...