Mittwoch, 12. August 2015

Die Mädchenküche kocht zusammen #3: Gurkensalat
Gurkensalat mit nur vier Zutaten

Man kann einen Kartoffelsalat machen und braucht nur vier Zutaten: eine Handvoll der bekanntesten Youtuber, eine Geschichte im Schulumfeld, Pubertätshumor und einige etablierte Schauspieler, damit auch die die Sprösslinge begleitenden Eltern jemanden auf der Kinoleinwand kennen.
Das hat man meistens nicht im Haus, am ehesten noch Pubertätshumor. A propos: Kommt eine Blondine... Naja, egal.
Gurken, Dill, Schmand und Salz - mehr braucht es nicht für einen superleckeren, schnellen und einfachen Gurkensalat, der für mich nach "Nach-der-Schule-bei-Oma-Essen" oder nach "Yeah-Mama-hat-Spaghetti-Bolo-gekocht!" schmeckt. Dazu gab oder gibt (Mutter, bitte um Aufklärung in Sachen Gurkensalat) es nämlich zuhause fast immer diesen Gurkensalat:
Rezept schneller Gurkensalat mit Schmand und Dill, Holunderweg18, Mädchenküche

Zutaten für 2 Portionen easypeasy Gurkensalat:

2 Landgurken (mittelgroß) oder eine Salatgurke
3 gute EL Schmand
2 Äste oder 1 EL Dill
Salz

ggf. einen Schuss Milch und Pfeffer
 
Die Gurken waschen, bei Bedarf oder nach Geschmack schälen. Dann könnt ihr sie mit einem Sparschäler in lange Streifen schneiden,  in Scheiben schneiden oder hobeln, zunächst halbieren und dann in Scheiben schneiden, raspeln, hobeln, ... 
Den Schmand mit dem Dill glattrühren und etwas salzen. Die Gurken hinzugeben und mit dem Schmand verrühren. Die Gurken verlieren noch etwas Wasser, aber falls der Salat nicht geschmeidig genug ist, könnt ihr noch 1-2 TL Milch unterrrühren. Wer mag, darf den Salat noch sachte pfeffern - ein Geheimnis über mich: Ich mag Pfeffer nicht besonders gerne, darum fällt er für mich weg.

Zack, so schnell hat man einen prima Gurkensalat. Bei meiner Mama gibt es ihn oft zu Lasagne, Spaghetti Bolognese oder sonstigen würzigen, tomatigen Nudelgerichten. Zu besonders würzigen Gerichten passt dieser Gurkensalat sehr gut, da der Schmand und die leichte Süße der Gurken einen schönen geschmacklichen Kontrast zu der Würze bieten.

Was Gurkensalat noch so alles kann, zeigen euch hier die anderen Mädchenköchinnen:


Was sind eure liebsten Gurkenrezepte? Diese könnt ihr ab sofort bei der lieben Mone von Leckerbox einreichen und wir teilen sie dann auf unserer Mädchenküche-Facebookseite.

Ich wünsche euch Schönes
Natalie

1 Kommentar:

  1. Jaaaa! So mag ich Gurkensalat auch am liebsten! Ganz klassisch, rucki-zucki gemacht und immer wieder gut :) Wird höchste Zeit, dass es den mal wieder gibt.
    Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...