Montag, 7. Dezember 2015

Vegetarisches Weihnachtsmenü - Vorspeise: Wintersalat mit Orangenvinaigrette und Selleriekroketten

Oma ruft an: "Kind, isst du dieses Jahr wieder keine Suppe an Weihnachten?"(Omas Suppe ist ein Familienheiligtum und wirklich auch die beste, mit dem zartesten Eierstich, der Welt.)
Kind, also ich: " Nee, Oma, sorry. Ich esse immer noch kein Fleisch. Das bleibt ganz sicher auch so."
Oma: "Aber da ist doch gar kein Fleisch drin!"
Ich: "Wie kochst du die Brühe?"
Oma: "Na, ich koche Knochen aus!"
Ich: "Siehste. Ich esse nichts von toten Tieren."
Oma: Seufzt.

Dieses Gespräch findet seit einigen Jahren immer zwei Wochen vor Weihnachten statt. Meistens noch mit einer Aufzählung, was es zur Hauptspeise und zum Nachtisch gibt, mit dem lieben Angebot, sie könne mir statt Rinderbraten und Roulade auch Putengeschnetzeltes machen.
Ich liebe das und freue mich schon, wenn Oma bald anruft.

Vegetarisches Weihnachtsmenü 2015, Holunderweg18
Weihnachten ist für Vegetarier meistens ein Fest der Beilagen - nix gegen Kartoffelklöße und Rotkraut, aber so ein bisschen was Festliches wünscht man sich ja auch. Da Fleisch über viele Jahrhunderte hinweg etwas ganz besonderes war, sind alle festlichen Gerichte natürlich fleischbasiert. Und die ersten Weihnachten habe ich nur die Beilagen gegessen. Man möchte ja auch niemandem im Weihnachtskochstress zusätzlich zur Last fallen. Seit einigen Jahren bereite ich mir aber zumindest eine vegetarische Hauptkomponente zu, wie diese Wirsingrouladen mit Grünkern und Feta gefüllt zu. Vegetarisches Essen muss nichts Verhuschtes sein, das wie eine Entschuldigung oder ein Ersatz aussieht. Bevor ich jetzt weiter die Fahnen der fleischlosen Ernährung schwenke, zeige ich euch lieber die Vorspeise für mein vegetarisches Weihnachtsmenü 2015: Wintersalat mit Orangenvinaigrette und Selleriekroketten.

Zutaten für 5 Personen:

200g Feldsalat
2 Chicoree (etwa 100g)
1 mittelgroßer Radicchio (etwa 100g)

für die Orangenvinaigrette

6 EL Olivenöl
1 Bio-Orange
2 EL Ahornsirup (alternativ: Agavendicksaft oder Honig)
2 TL Senf, gerne ein körniger
2 EL Apfelessig
Salz, Pfeffer
Vegetarisches Weihnachtsmenü, Vorspeise: Wintersalat mit Orangenvinaigrette und Selleriekroketten, Holunderweg18

für die Selleriekroketten (pro Person 2 Stück, das Rezept lässt sich leicht hochrechnen, wenn ihr mehr Kroketten machen möchtet)

1 mittelgroße Kartoffel (am Vortag gekocht)
1/4 Knollensellerie, etwa 200-250g
1 EL Butter
1 gestrichener TL Mehl
75ml Milch
1 Ei
2 EL Grieß
1 EL+2 EL Mehl
150g Polenta (Maisgrieß) oder Semmelbrösel
250ml Öl zum Frittieren

Zuerst bereitest du den Krokettenteig vor:
Den Sellerie schälen und würfeln. In etwas gesalzenem Wasser weichkochen. Gut abtropfen und etwas abkühlen lassen und dann gemeinsam mit der gekochten Kartoffel vom Vortag zerstampfen.
Dann wird eine kleine Bechamelsauce gekocht: Die Butter in einem Topf zerlassen, sobald sie etwas zu srudeln beginnt, das Mehl hineinrieseln lassen. Sofort umrühren, bis das Mehl die Butter aufgesogen hat. Dann die Milch unter Rühren (am besten mit dem Schneebesen) langsam in den Topf geben und gut rühren, so dass keine Klümpchen bleiben. Nochmal aufkochen lassen, bis eine sämige Sauce enstanden ist. Salzen, pfeffern und abkühlen lassen.
Sobald sie abgekühlt ist, rührst du sie unter die Kartoffel-Selleriemasse. Sollte diese dann noch sehr feucht sein, kannst du einen EL Mehl unterkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Kroketten dürfen gerne leicht überwürzt sein.

Radicchio und Chicorée halbieren, Feldsalat verlesen. Den Salat waschen und abtropfen lassen oder trocken schleudern. Den Radicchio und Chicorée in feine Streifen schneiden.
Die Orange waschen und die Schale mit einer Reibe oder einem Zestenreißer abhobeln. Den Saft der Orange auspressen. Die Zesten und den Saft mit Senf, Öl, Essig und dem Ahornsirup verquirlen, bis eine homogene Vinaigrette entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dieses Dressing darf gerne etwas süß sein, da der Chicorée und Radicchio sehr bittere Salate sind.

Vegetarisches Weihnachtsmenü, Vorspeise: Wintersalat mit Orangenvinaigrette und Selleriekroketten


Bevor der Salat nun mit der Vinaigrette angemacht wird, kümmern wir uns um die Kroketten.
Bereite drei tiefe Teller vor: In einem verquirlst du ein Ei, in den anderen gibst du die Polenta und in den dritten vermengst du 2 EL Mehl mit 2 EL Grieß. Gib das Öl in einen Topf und erhitze es langsam.
Mit den Händen nimmst du etwas von der Krokettenmasse und rollst die zu einer Krokette. Wende sie zuerst in der Grieß-Mehl-Mischung, anschließend im Ei und zum Schluss in der Polenta. So bereitest du alle Kroketten vor.

Überprüfe, ob das Fett heiß genug ist: Hierzu hältst du den Stiel eines Holzlöffels in das Fett - sobald Bläschen daran hochstegen, ist das Fett heiß genug zum Frittieren. Gib vorsichtig, mit einem Schaumlöffel aus Edelstahl oder mit Hilfe von zwei Gabeln, 2-3 Kroketten in das heiße Fett. Die Kroketten müssen etwa 1,5-2 Minuten darin brutzeln, bis sich die Panade verfärbt und sie etwas an der Oberfläche schwimmen.
Die fertigen Kroketten schöpfst du ab und lässt sie auf  Küchenkrepp abtropfen. So bereitest du alle Kroketten zu.

Damit der Salat komplett mit der Orangenvinaigrette bedeckt ist, gibst du den vorbereiteten Salat und die Vinaigrette in eine große Schüssel, und mengst alles am besten mit den Händen enmal richtig gut durch. So lässt sich der Salat dann auch gut auf den Tellern verteilen. Nun noch die Kroketten auf dem Salat anrichten.


Vegetarisches Weihnachtsmenü 2015
Zur Hauptspeise dieses Weihnachtsmenüs wird es wieder fruchtig:
Wirsing-Maronen-Strudel mit Cranberrysauce.

Und zum Dessert gibt ein Schoko-Maronen-Küchlein mit Gebrannte-Mandel-Parfait.


 Gibt es bei dir zu Weihnachten ganz familientraditionell jedes Jahr das gleiche oder wird variiert und ausprobiert?


Ich wünsche dir Schönes

Natalie


Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:

1 Kommentar:

  1. Och, das ist ja mal sowas von für mich gemacht. Ich liebe Sellerie. Mein allerliebstes Lieblingsgemüse <3
    Und dann noch so ein feiner winterlicher Salat mit einem leckeren Dressing. Perfekt.

    Übrigens: Falls deine Oma nochn Teller Suppe übrig hat und du den wirklich nicht haben willst, dann würde ich mich opfern ;)

    Gruß
    Jens

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...