Mittwoch, 18. Mai 2016

1 x Bärlauchpesto = 3 Rezepte
Pizza bianca mit Spargel und Bärlauchpesto

Ich kann Schneewittchen sehen, wenn ich meinen Kopf aus dem Schlafzimmerfenster strecke und etwas verrenke. Sie sitzt vor unserer Haustür, starrt und maunzt. Ihr weißer, flauschiger Schwanz schwingt von rechts nach links.

Sie sieht mich und ihr Maunzen wird aufgeregter. Ich frage, was los ist. Maunz. Ich sage, ich verstehe sie nicht. Maunz. Ich: Seufz. Und strecke meinen Kopf zurück ins Schlafzimmer. Es ist kurz vor sechs Uhr morgens. Samstag.

Schneewittchen mag mich, wahrscheinlich, bei Katzen weiß man ja nie so genau, seit ich sie vor einigen Wochen in unserem Keller entdeckt habe. Sie ist wohl durch ein offenes Fenster in den Keller gelangt. Ich habe mich fast zu Tode erschrocken, sie hat sich gefreut, glaube ich. Seither sind wir so etwas wie Freunde. Sie wartet morgens vor der Tür auf mich, bilde ich mir ein. Und ich beobachte sie aus dem Küchenfenster, wie sie durch die Gärten streift. Weiß, plüschig und wild. Sich im Gemüsebeet von Nachbar Paolo wälzt, als ein Widerspruch in sich: Eine weiße Perserkatze und ein Rabauke, Pirat, heimliche Herrscherin über alle Gärten der Nachbarschaft.

Unsere Beziehung ist noch etwas wacklig, denn ich verstehe Katzen nicht und habe ein bisschen Angst. Letztes Wochenende hat sie mich kurz in die Hand gebissen, weil sie sich in meinem Jutebeutel verfangen hat. Sorry Schneewittchen, es gibt so viel, das ich noch nicht weiß.


Weiße Pizza, Pizza bianca, mit Spargel und Bärlauchpesto.

Zutaten für ein Blech Pizza bianca mit Spargel und Bärlauchpesto

Bärlauchpesto nach diesem Grundrezept

500g weißen Spargel (grün geht auch)
250g Mozzarella
200g Creme fraiche* (auch toll: Ziegenfrischkäse)
Saft einer halben Zitrone
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

für den Hefeteig (1 Stunde oder eine Nach Gehzeit)
* das wird dann eher dünn und flammkuchenartig; es kann auch die doppelte Menge verwendet werden.

225g Weizenmehl 550
150g Hartweizenmehl (Durum, in italienischen Lebensmittelgeschäften, gut sortierten Supermärkten oder online bei Mühlen erhältlich - oder du nimmst stattdessen Weizenmehl Type 405)
220g lauwarmes Wasser
20g Olivenöl
5g Salz
1 gestrichener TL Trockenhefe

Die Zutaten für den Hefeteig in einer Rührschüssel vermengen. Mindestens fünf Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Die Rührschüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und den Teig nun 1 Stunde bei Zimmertemperatur oder ebenfalls abgedeckt für über Nacht oder sogar  24-72 Stunden im Kühlschrank gehen lassen. Der Hefeteig wird so luftiger und geschmackvoller.

Nach der Gehzeit bereitest du den Spargel vor: Schäle hierfür die Spargelstangen und schneide sie in schräge, dünne Scheiben, maximal 0,5cm dick. Mit dem Saft der halben Zitrone, dem Olivenöl und einem halben TL Salz marinieren.

Den Backofen auf 225 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Pizza bianca mit Creme fraiche, Spargel und Bärlauchpesto. Weiße Pizza, einfaches Frühlingsrezept. Holunderweg18Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen - du kannst 2-4 kleinere Pizzen daraus machen oder eben ein großes Blech Pizza. Tipp: Wenn dein teig im Kühlschrank gegangen ist, hole ihn 20-30 Minuten vor dem Ausrollen aus dem Kühlschrank. So wird er wieder geschmeidiger und lässt sich leichter ausrollen.

Bestreiche den Teig mit der Creme fraiche oder dem Ziegenfrischkäse und verteile den Spargel gleichmäßig darauf. Lass die Flüssigkeit vorher etwas abtropfen.

Back deine Pizza Bianca nun 15-18 Minuten auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Backofens. Anschließend kannst du sie noch mit etwas frisch geriebenem schwarzen Pfeffer würzen und Kleckse des Bärlauchpestos darauf verteilen, ganz nach Geschmack.

Isst du auch so gerne Pizza? Welche Kombi gehört für dich unbedingt auf eine Frühlingspizza?


Ich wünsche dir Schönes
Natalie


Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:
Facebook   |   Twitter   |   Instagram

Kommentare:

  1. Oh lecker, Bärlauchpesto mit Spargel hab ich ja noch nie auf einer Pizza ausprobiert.. Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...