Dienstag, 9. August 2016

Saftiger Schokokuchen mit Beeren

Gibt es ein Wort für die Angst, dass der Sommer bald schon wieder vorbei ist? Und man sich dann nicht mehr mit lila Fingern die Brombeeren direkt vom Strauch in den Mund schieben kann? Nicht mehr den Geruch von frisch gemähtem Rasen und trocknendem Heu in der Nase hat? Den Äpfeln nicht mehr beim Wachsen zuschauen können? Die Hollywoodschaukel unter einer Plane bis zum nächsten Frühling verstecken muss? Sich nicht mehr zwischen Stracciatella, Erdbeer und was Verrücktem entscheiden zu müssen? Den Versuch aufgeben muss, doch noch braune Beine zu bekommen?  Nicht oft genug im Freibad gewesen zu sein? Bald wieder richtige Schuhe tragen?

Kennst du dieses Sommerweh auch? Lass es uns noch etwas hinauszögern - das klappt am besten mit dem allzeitbereiten Seelentröster Schokolade und fruchtig-saftigen Sommerbeeren!

Weil dieser Schokokuchen so superschokoladig und eher mächtig ist, backe ich von ihm ein halbes Blech oder verwende zum Backen eine Auflaufform (26 x 19cm). Das Rezept lässt sich aber ganz einfach verdoppeln und dann reicht der Teig für ein ganzes Blech.


Saftiger Schokokuchen, Brownie, mit Beeren. Kuchenrezept. *Holunderweg18


Zutaten für ein halbes Blech oder eine Auflaufform (ca. 26 x 19cm), etwa 6 Stücke Kuchen

125g Zartbitterschokolade
75g Butter + etwas zum Fetten der Form
100g Zucker
1 Prise Salz
50g Walnüsse
2 Eier
50g Saure Sahne
1 TL Natron
75g Mehl

1 Becher Schlagsahne
1 TL Vanillezucker
evtl. ein Päckchen Sahnesteif
400g Heidelbeeren, Himbeeren und Brombeeren

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Schokolade hacken und gemeinsam mit der Butter im Wasserbad schmelzen, dann etwas abkühlen lassen.

Die abgekühlte Schoko-Buttermasse in eine Rührschüssel geben und die Eier nacheinander unterrühren. Saure Sahne unterheben. Die Walnüsse hacken und mit den trockenen Zutaten unterrühren, so lange, bis gerade alle Zutaten miteinander vermengt sind.

Die Auflaufform fetten. Solltest du ein Backblech verwenden, kannst du dir dieses mithilfe von Alufolie verkleinern: Nimm ein Stück Alufolie in der Länge des Backbleches und leg es darauf. Drück die eine Hälfte auf einer Seite des Backblechs fest und die andere Hälfte der Alufolie faltest du von außen nach innen zu einer kleinen, stabilen Wand. Pinsel diese Alifolienbackform mit etwas Öl oder geschmolzener Butter aus und gib den Teig hinein.

Der Schokokuchen muss nun 35 Minuten backen. Er sollte innen noch saftig sein.

In der Zwischenzeit kannst du die Beeren waschen und die Sahne steif schlagen. Wenn du den Kuchen nicht sofort servieren möchtest, solltest du ein Päckchen Sahnesteif in die Sahne rieseln lassen, während du sie schlägst.

Rezept für saftigen Schokokuchen mit Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren. Holunderweg18


Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, sollte er komplett auskühlen. Streich dann die Sahne darauf und garniere den Kuchen mit den gemischten Beeren.


Bist du auch im Beerenwahn? Welche sind deine liebsten Sommerfrüchtchen und verrätst du mir dein Lieblingsbeerenrezept?

Ich wünsche dir Schönes
Natalie

Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:
Facebook   |   Twitter   |   Instagram

Kommentare:

  1. SCHOKO und BEEREN,,,,und der TOG is gerettet,,,gggg

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Ohja,diese Angst kenne ich auch und so langsam hat sie mich wieder fest im Griff...

    AntwortenLöschen
  3. Halli hallo du Liebe!

    Schokokuchen geht doch immer, oder?
    Ich könnte da nie lange darauf verzichten und dann noch lecker saure und süße Früchte dazu, haach!

    Ich veranstalte auf meinem Blog gerade mein allererstes Blogevent und vielleicht hast du ja mal Lust vorbeizuschauen und auch mitzumachen :)

    http://fraeulein-zuckerbaeckerin.blogspot.de/2016/07/white-oriental-picknick-blogevent.html

    Vielleicht passt dir ja das Thema und schöne Gewinne gibt es auch!

    Ich würde mich so so freuen :)

    Zuckersüße Grüße
    Tuba

    AntwortenLöschen
  4. Die Fotos <3 <3 <3 Und das Rezept natürlich auch ;-)

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...