Mittwoch, 21. September 2016

Brombeer-Ricotta-Pizza mit Basilikum


Das Küchenfenster steht sperrangelweit offen, draußen tobt sich der Spätsommer noch immer so richtig aus. 
Nachbar Paolo steht in seinem Gemüsebeet, die Arme in die Hüften gestemmt, und betrachtet sein Werk. Zupft an ein paar Blättern, um dann geschäftig und geheimnisvoll Dinge vom Schuppen in die Garage und wieder zurück zu räumen. Dabei schaue ich gerne zu, versuche, das mysteriöse Treiben zu verstehen. Im Garten dahinter spielen die Nachbarkinder Weltuntergang. Ihr Baumhaus ist die letzte Zufluchtstätte, alles andere ist von Wasser bedeckt. Nachdem diese Tatsachen abgesprochen und geklärt worden sind, sitzen sie selig auf ihrer Plattform. Einige Minuten später klettern und springen sie hinunter, gehen zu Paolo, um zu fragen, ob sie mit seiner Wasserpumpe spielen dürfen. Weltuntergang ist doof.

Plötzlich wedelt ein langer Ast mit Rosen vor dem Küchenfenster, jemand ruft mich. Ich gucke runter. Dort stehen die Vermieter und beschneiden die Rosen. Bevor sie auch nur ansatzweise verblüht sind und dann den Gehweg vollrieseln, sollen sie ab. Man schiebt mir mehrere Äste Rosen hinauf. Ich schüttele eine komplette Gartenfauna von ihnen ab und verteile die Rosen in Trinkglasvasen in der gesamten Wohnung. Dann gehe ich zurück zu meinem Hefeteig, Schnippschnappgeräusche und Wasserpumpenquietschen, Plätschern und Kinderfreude wehen durchs offene Fenster und ich wundere mich nicht mehr über das mysteriöse Treiben, sondern freue mich einfach darüber.

Und aus dem Hefeteig ist eine wunderbare spätsommerliche Wohlfühlpizza geworden – eine Brombeer-Ricotta-Pizza mit Basilikum. Klingt ungewohnt, schmeckt aber genau richtig.

Herzhafte Brombeer-Ricotta-Pizza mit Basilikum. Holunderweg18


Zutaten für eine Brombeer-Ricotta-Pizza Ø 32cm

200g + 100g Brombeeren
125g Mozzarella
50g Parmesan oder Pecorino
150g Ricotta
2 Schalotten
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
eine Handvoll Basilikumblätter

für den Pizzateig (1 Stunde oder eine Nach Gehzeit)

225g Weizenmehl 550
150g Hartweizenmehl (Durum, in italienischen Lebensmittelgeschäften, gut sortierten Supermärkten oder online bei Mühlen erhältlich - oder du nimmst stattdessen Weizenmehl Type 405)
220g lauwarmes Wasser
20g Olivenöl
5g Salz
1 gestrichener TL Trockenhefe


Zuerst den Pizzateig zubereiten, mind 1 Stunde, max 72 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.

Den Backofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Pizzateig auf einem Bogen Backpapier ausrollen – entweder rund mit einem Durchmesser von 32cm oder etwas dünner in der Größe des Backblechs.

Lege den Pizzaboden mit Backpapier auf ein Backblech. Verstreiche etwa 1 EL Olivenöl auf dem Pizzateig. Nimm dann 200g Brombeeren, gewaschen und gut trocken geschüttelt, und zerdrücke sie mit einer Gabel in einer Schüssel. Verteile das Brombeermus auf dem Pizzaboden.

Schneide die 2 Schalotten in feine Ringe. Den Mozzarella kannst du in Stücke reißen oder schneiden; verteile die Mozzarellastücke und die Zwiebelringe auf dem Brombeermus. Reibe den Parmesan und verteile ihn ebenfalls darauf. Schließlich kleckst du den Ricotta mit einem Teelöffel gleichmäßig auf die Pizza. Verteile anschließend 100g ganze Brombeeren darauf. Etwas salzen und pfeffern, dann kommt die Brombeer-Ricotta-Pizza für 20 Minuten in den Backofen.

Rupfe dann die Basilikumblätter in grobe Stücke, die du nach dem Backen auf der Pizza verteilst.

Rezept für Brombeer-Pizza mit Mozzarella, Ricotta und Basilikum. Holunderweg18


Beeren auf Pizza?! Echt jetzt? Keine Angst sie schmeckt so wunderbar fruchtig-würzig, ich glaube, Brombeeren sind in Wahrheit für herzhafte Gerichte gemacht.

Auch Heidelbeeren können das ganz famos, wie in diesem Kartoffelsalat mit Pfifferlingen und Heidelbeeren.

Welche Brombeerrezepte willst du jetzt im Spätsommerendspurt unbedingt noch zubereiten? Ich freue mich auf deine Ideen in den Kommentaren.

Ich wünsche dir Schönes
Natalie

Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:
Facebook   |   Twitter   |   Instagram

 P.S. Die Idee zu diesem Rezept habe ich bei The food charlatan entdeckt.

Kommentare:

  1. Liebe Nathalie, du schreibst so schön!
    Deine Pizza würde mir sicher schmecken, denn ich liebe Brombeeren in deftigen Gerichten. Deshalb empfehle ich dir unbedingt meine Brombeer-Lauch-Scones. Die sind auch so überraschend klasse und es gibt es der Biokiste bestimmt bald Lauch :)
    Alles Liebe, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Halli hallo du Liebe,

    ach wie nett. Rosen machen doch alles so so viel schöner :)

    Und dann die Pizza. Ich mag die Kombi mit Ricotta und Brombeeren. So cremig und dann etwas sauer. Sehr lecker. Und sie schaut so schön aus. Wie fein.

    Zuckersüße Grüße
    und hab es fein.

    Tuba

    von http://fraeulein-zuckerbaeckerin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt so super, was für ein tolles Rezept <3

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...